„Bewegung ist Leben und Leben ist Bewegung“ (A.T. Still)

Osteopathie ist eine manuelle ganzheitliche Medizin, die der Prävention und Heilung dient. Sie wurde vor etwa 140 Jahren vom amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917) entwickelt. Die Osteopathie basiert auf dem Grundsatz, dass Gesundheit das funktionelle Gleichgewicht aller Strukturen des menschlichen Körpers ausdrückt.
Bewegungseinschränkungen und Blockaden werden mit manuellen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren entdeckt und behoben. Dazu nützt der Osteopath sein Wissen über die anatomischen und funktionellen Verbindungen von Knochen, Muskeln, Nerven und Blutbahnen zwischen den verschiedenen Körperregionen. Mit einer individuellen Behandlung werden Spannungen gelöst und dadurch die körpereigenen Selbstheilungskräfte angeregt, um die normalen physiologischen Funktionen wieder herzustellen.

Die Osteopathie ist in drei Teilgebiete aufgeteilt

Parietale Osteopathie

Bei der parietalen Osteopathie wird das gesamtes Skelettsystem auf Bewegungseinschränkungen untersucht und behandelt. Dazu gehört der Bewegungsapparat mit Gelenken, Bändern, Muskeln, Sehnen, Faszien, Knochen und Blutgefässen.

Viszerale Osteopathie

Die viszeralen Osteopathie untersucht und behandelt die inneren Organe sowie ihre umgebenden Strukturen auf Bewegungseinschränkungen.

Craniosakrale Osteopathie

In der Cranio Sakralen Osteopathie werden feine Bewegungen der Schädelknochen, des Kreuzbeins und der dazugehörigen Hirnhäute untersucht und behandelt.

Als ganzheitliche Komplementärmedizin beschränkt sich die Osteopathie nicht nur auf körperliche Sypmtome, sondern betrachtet den Mensch als ganzes und gesamtheitlich, berücksichtigt mögliche Einflüsse seiner Umwelt und lässt diese Erkenntnisse in seine Behandlung einfliessen.

In der Osteopathie gibt es dank der Vielfalt und Bandbreite der osteopathischen Techniken keine Altersgrenzen. Ob Neugeborene, Schwangere, Sportler oder Senioren, von einer osteopathischen Behandlung können alle profitieren. Osteopathie kann als primäre Massnahme, aber auch als begleitende medizinische Behandlung in einem interdisziplinären Rahmen eingesetzt werden.

RÜCKERSTATTUNG

KRANKENKASSE

Die Zusatzversicherung der Krankenkasse beteiligt sich in unterschiedlichem Umfang an den Behandlungskosten. Wir sind EMR anerkannt und deshalb erstatten die meisten Krankenkassen einen Teil der Kosten. ACHTUNG: Die VISANA beteiligt sich im Moment nicht an den osteopathischen Leistungen von Matthias Gruner

Klären sie bitte vor Behandlungsbeginn ab, ob und in welchem Umfang sich die zuständige Versicherung an den Kosten beteiligt. Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie uns gerne kontaktieren.

UNFALL

Die Unfallversicherung deckt nur teilweise die Kosten von osteopathischen Behandlungen. Es ist sehr unterschiedlich geregel